FANDOM


Arkangel ist die zweite Folge der vierten Staffel von Black Mirror.

ZusammenfassungBearbeiten

Eine besorgte Mutter lässt ihrer Tochter einen Chip ins Gehirn einsetzen, der sie vor den Gefahren der Welt schützen soll.

HandlungBearbeiten

Marie liegt im Kreißsaal und ihre Tochter Sara wird geboren, die sie alleine großziehen wird. Als Sara drei Jahre alt ist, geht sie mit ihrer Mutter auf einen Spielplatz, wo Marie auf eine Bekannte trifft, mit der sie ins Gespräch kommt. Nach kurzer Zeit ist Sara verschwunden. Marie gerät in Panik. Eine großangelegte Suche beginnt und Sara wird schließlich in der Nähe von Bahngleisen gefunden.

Um zu verhindern, dass so etwas je wieder eintreten kann, meldet Marie sich und ihre Tochter freiwillig als Testpersonen für ein neues Überwachungssystem namens Arkangel. Sara wird ein kleiner Chip in ihr Gehirn gesetzt, der es Marie erlaubt, jederzeit ihren Gesundheitsstatus zu überprüfen und außerdem das gleiche Bild zu sehen, dass ihre Tochter mit ihren Augen wahrnimmt. Arkangel kann außerdem das Stresslevel des Kindes feststellen und Faktoren, die dieses erhöhen, verpixeln.

Zu Beginn scheint sich Arkangel zu bewähren - Marie verpixelt z.B. den furchteinflößenden Nachbarshund. Als Saras Großvater allerdings allein mit dem Mädchen einen Herzinfarkt erleidet, wird auch er und seine Hilferufe vor ihr verborgen. Marie beobachtet den Vorfall glücklicherweise mit ihrem Tablet, das mit Arkangel verbunden ist und bringt ihren Vater rechtzeitig ins Krankenhaus.

Als Sara sieben Jahre alt ist, hat ihr der Chip in ihrem Kopf den Ruf einer laufenden Verräterin eingebracht. Zudem ist sie völlig ahnungslos, was die unschönen Dinge des Lebens angeht. Sie hat noch nie Blut gesehen, geschweige denn Brutalität. Als sie das ändern will, greift Marie ein. Sara schlägt sie, was Arkangel wie gewohnt ausblendet. Marie sucht Rat bei einer Ärztin, die ihr mitteilt, dass der Chip nicht entfernt werden kann, Marie aber ihr Tablet wegwerfen soll. Das tut sie zwar nicht, schaltet es allerdings aus und entfernt den Filter. Am nächsten Tag geht Sara zum ersten Mal so in die Schule und wird sofort mit Gewaltaufnahmen und Pornografie konfrontiert.

Sara wächst weiter ohne Arkangel auf. Als sie fünfzehn ist, lädt ihr Mitschüler Trick sie an den See ein und Sara sagt ihrer Mutter, dass sie zu einer Freundin geht. Marie findet heraus, dass das nicht stimmt und schaltet in ihrer Sorge das Tablet wieder ein. Sie beobachtet, wie Sara und Trick Sex haben. Als ihre Tochter nach Hause kommt, lügt sie weiterhin und Marie entscheidet, Arkangel weiterhin zu benutzen. Sie sieht, wie ihre Tochter Kokain nimmt und stellt Trick, der es ihr gegeben hat, am nächsten Tag zur Rede. Sie erpresst ihn und Trick ignoriert Sara fortan. Trotzdem besorgt Marie heimlich die Pille und mischt sie in den Smoothie ihrer Tochter.

Als Sara davon erfährt kommt es zum Streit. Sara verliert die Beherrschung und beginnt, ihre Mutter mit dem Arkangel Tablet zu verprügeln. Da der Filter wieder aktiv ist, bemerkt sie nicht, welch schlimmen Schaden sie anrichtet.

CastBearbeiten

  • Rosemarie DeWitt - Marie Sambrell
  • Brenna Harding - Sara Sambrell
  • Aniya Hodge - Sara (3 Jahre)
  • Sarah Abbott - Sara (9 Jahre)
  • Nicholas Campbell - Russ Sambrell
  • Owen Teague - Trick
  • Nicky Torchia - Trick (9 Jahre)

TriviaBearbeiten

  • In Black Museum ist eins der Ausstellungsstücke das zerstörte Arkangel-Tablet.

TrailerBearbeiten

Black Mirror – Arkangel

Black Mirror – Arkangel